Tierarztfonds

Aus der bitteren Erfahrung vom März 2008, als wir durch finanzielle Not bei den Tierärzten einen "Schuldenberg" von fast 10.000 Euro angehäuft hatten, haben wir den Tierarztfonds gegründet. Er soll uns helfen, die monatlichen Kosten für die tierärztliche Behandlung unserer Schützlinge (einschl. Impfungen und Medikamente) zu decken. Diese belaufen sich im Durchschnitt auf 2500 bis 3500 Euro.

Wir sind also dringend auf Ihre Unterstützung angewiesen, sei es als Dauerspender oder durch Spontanspenden. Ebenso fließen die Beträge aus den Impf - und Aufnahmepatenschaften in den Tierarztfonds. Nach wie vor werden wir all unseren Tieren jede medizinische Hilfe zukommen lassen. Es soll nie am Geld scheitern. Wir danken allen Mitstreitern, die uns dabei finanziell unter die Arme greifen.

Dies sind als Dauerspender für den Tierarztfonds:

Regine Reißmann
Anett Guß
Torsten Brandt
Karla Gasch
Ulrich Wollstädt
Mandy Gawrilow
Anne Henker
Melanie Schmidt
Marion Schubert
F
rau Timmer-von Dejk
Wilma Quente
Claudia Kotte

Angelika Haufe

Ratwolf

1x anonym 

Auch so manches Kleintier muss ab und zu zum Check... diesmal zum Wiegen.

 

Ranny nach einer Hüft-OP

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 


Wenn auch Sie sich an diesem Projekt beteiligen möchten, hier das Spendenkonto für den Tierarztfonds bei der Volksbank-Raiffeisenbank Dresden Diese Spenden werden ausschließlich zur Begleichung der Tierarztrechnungen verwendet.
 


Herzlichen Dank!