hier die Neuigkeiten

 

01.04.2020

Nun endlich ist unsere aktuelle Bürokatze Trixie soweit genesen, dass wir sie Ihnen gern auf unserer Homepage vorstellen möchten.

Erneut suchen wir liebe Menschen, die uns bei der Aufnahme von drei entzückenden Hunden unterstützen. Ursprünglich waren es nur zwei Vierbeiner, doch der Reihe nach: bereits vor einigen Monaten wendete sich eine Tierfreundin an uns. Sie bat uns um die Aufnahme eines ganz armen Rüden. Yusti wurde in desolatem Zustand mit einem riesigen Tumor aufgefunden und gerettet. Er überstand Monate in der Tierklinik und erholte sich auch psychisch so gut, dass man darüber nachdenken konnte, für ihn ein neues Zuhause zu suchen. Die Fotos, von seinen treuen Augen ließen uns schmelzen. Die Tierfreundin schickte uns unter anderem auch Bilder und Videos von Yustis Kumpeline Nina. So eine ausgesprochen charmante Hündin! Natürlich soll sie auch mitkommen dürfen. Als wir nun die letzten Modalitäten abklären wollten, klagte die Tierfreundin uns ihr Leid, dass sie für eine kleine Hündin namens Sumy nun schon mehrere Zusagen erhalten hatte, doch die Leute immer wieder kurz vorher abgesagt haben. Das konnten wir so nicht wortlos hinnehmen und boten kurz entschlossen an, auch Sumy in unserem kleinen Tierheim aufzunehmen.
Wenn Sie nun einem der drei Hunde einen sorgenfreien Start in ihr neues Leben, in Form einer Aufnahmepatenschaft, ermöglichen würden, wären wir Ihnen überaus dankbar.

 

25.03.2020

Die hübsche rote Minke lässt ihre kräftiges Stimmchen nun in unserem großen Katzenhaus erklingen. Wahrscheinlich möchte sie so alle Besucher rasch auf sich aufmerksam machen. Drücken wir die Daumen, dass es auch bald mit einem neuen Zuhause klappt.

 

23.03.2020

In der jetzigen Zeit mit ihren besonderen Gegebenheiten möchten wir die Besitzer von Haustieren aufrufen, bereits vorausschauend Verantwortung zu zeigen und für den Notfall vorzusorgen.

Bitte erkundigen Sie sich in Familie und Nachbarschaft, wer für Ihr Tier im Falle eines Krankenaufenthalts sorgen kann.

Sollte sich tatsächlich niemand finden, der für Ihr Tier da sein kann, dann sollten Sie Folgendes vorbereiten:

Bitte packen Sie eine Notfall Tasche für Ihren Hund oder Ihre Katze.
In diese Tasche sollten unbedingt:  Impfpass, evtl. benötigte Medikamente, das gewohnte Futter (wenn vorhanden ), eine gewohnte Decke oder Lieblingsspielzeug, eine Liste mit Charaktereigenschaften, sowie Kontaktdaten des Haustierarztes und eines Ansprechpartners.
Bei mehreren Katzen, insbesondere bei scheuen Tieren, schreiben Sie bitte unbedingt die Anzahl der Tiere auf, die sich in der Wohnung befinden. Bitte auch für Kleintiere das Zutreffende aus der Liste zusammenpacken. Stellen Sie die Tasche gut sichtbar im Flur ab.

Möglicherweise muss das Veterinäramt Ihre Tiere in einem Heim unterbringen, da sind diese Maßnahmen überaus hilfreich.

 

18.03.2020

Wir haben uns entschlossen, zu Rosina ein paar Zeilen zu schreiben, um sie ein bisschen ins Blickfeld zu rücken.

 

16.03.2020

Auf diesem Wege sucht nun Katze Semolina mit ihrer Beschreibung ein Zuhause bei lieben Dosenöffnern.

 

12.03.2020

Heute möchte der Rüde Jarmann mit einem kurzen Text auf sich aufmerksam machen.

 

11.03.2020

Wir haben uns die Zeit genommen und eine kurze Beschreibung für Mandel, Tino, Tora, Steffi und Kalona verfasst.

 

10.03.2020

Unsere Bürokatze Semolina sowie die hübschen Rüden Mandel und Jarmann möchten nicht länger unentdeckt bleiben und präsentieren sich von heute an auf der Homepage.

Außerdem gibt es neue Fotos von Daggi, Tino, Bubble, Balu und Lucky zu sehen.

 

09.03.2020

Hier ein paar Impressionen vom Aufbau des Krötenschutzzaunes:

 

05.03.2020

Daggis Patenonkel Herr K. steuerte einige ergänzende Worte zu ihrer reizenden Beschreibung bei.

Das regnerische Wetter verhinderte unsere Pläne hübsche Fotos, von den zuletzt aus der Smeura angekommenen Hunden, zu machen. Ein paar gelangen uns heute, bevor die Kamera gestreikt hat. Es stellen sich vor: Tino, Steffi, Tora und Kalona.

 

04.03.2020

Nun sind auch Chilli, Pepper und Vanillia auf unserer Katzenvermittlungsseite zu sehen. Außerdem halten die Kater Bubble und Knoppers sowie Hündin Buggy mit detaillierten Beschreibungen nach ihren Verehrern Ausschau.

 

03.03.2020

Bei den Samtpfötchen, die eine neues Zuhause suchen, gesellen sich nun auch Sugar, Knoppers, Curry und Bubble hinzu.

 

02.03.2020

Nachdem Daggi rundrum genesen ist, präsentiert sie sich mit neuen Fotos und einer Beschreibung ihres tollen Charakters auf unserer Homepage. Wir wünschen ihr, dass daraus ein Happy End wird.

 

27.02.2020

Obwohl der Monat fast vorbei ist suchen noch zwei, der jüngst im Tierheim angekommenen Miezen, einen netten Impfpaten. Würden Sie uns etwas unter die Arme greifen?

 

26.02.2020

Die große Hündin Buggy, welche vom Veterinäramt aus einer Wohnung befreit wurde, ist mittlerweile gut genesen. Sie nimmt aktiv am Alltag teil und ist sehr zugänglich. Wir haben uns also entschlossen, für Buggy eine Seite auf unserer Homepage zu erstellen und auf diesem Wege vielleicht noch ein schönes Plätzchen für sie zu finden.

Neue Fotos gibt es von Daggi, Ronja, Rosina, Gabi und Catea. Sind sie nicht niedlich?!

 

24.02.2020

Wie Sie vielleicht gesehen haben, erhielten wir zwei neue Tierarztrechnungen. Die eine ist noch die Endabrechnung für Dezember, die andere betrifft den Januar. Solche OP´s wie Daggi und Semolina sind noch nicht dabei, diese wurden ja im Februar durchgeführt. Die Summen sind beträchtlich. Wir hatten auch jede Menge Patienten, wie Sie stets bei "Was gestern geschah" lesen konnten. Drei Posten möchten wir hier stellvertretend erwähnen: die Entfernung des Lidrandtumors bei Hündin Bella schlägt mit 409,47 € zu Buche, die Nachkastration von Hündin Myka, bei der leider ein Eierstock und ein Stück Gebärmutter im Unterleib verbleiben waren nach der Kastra in Rumänien, kostet uns 481,68 €. Und vielleicht erinnern Sie sich noch an Katze Moni, welche sich ausgehungert, dehydriert und unterkühlt am 02.12. zu Menschen geschleppt hatte, in der Hoffnung auf Hilfe. Sieben Tage lang kämpften Dr.Dziwok und sein Team um ihr Leben und scheuten keine Mühe, Moni zu helfen. Leider vergebens. Ihr Körper war zu sehr gebeutelt, hatte keine Kraft mehr. Dieser Rettungsversuch kostet 530,48 € und ehrlich, er war jeden Euro wert. Oder etwa nicht? Fakt ist, wir werden zum Bezahlen der insgesamt 4.486,21 Euro zwingend Ihre Hilfe benötigen... Können Sie uns ein wenig unter die Arme greifen? Wir wären Ihnen überaus dankbar dafür.

 

21.02.2020

Die tapfere Semolina mit Halskragen zurück im Tierheimbüro. Auf dem rechten Foto ist deutlich die Naht am Ohrrand zu erkennen. An beiden Ohren wurde der Tumor (Plattenepitelkarzinom) entfernt. 

 

19.02.2020

Herzallerliebst sind die Bilder, die uns von den Hunden Roger, Dinu, Wilda und Greta gelungen sind.

 

18.02.2020

Die hübsche Hündin Marry-Ann zeigt sich Ihnen nun in ganzer Pracht. Beim Fotoshooting war sie sehr tapfer und hat schön mit Sarah gekuschelt. Ansonsten ist die Süße leider noch immer äußerst zurückhaltend. Wir hoffen, dass sie dennoch die Chance auf ein Leben in einer Familie bekommt.

 

15.02.2020

In letzter Zeit gelangen uns einige wirklich tolle Vermittlungen, sodass wir ein mal vorsichtig bei der Tierhilfe Hoffnung (Smeura) angefragt haben, ob es möglich wäre, wieder ein paar Fellnasen zu helfen. Natürlich ist das möglich, erhielten wir als Antwort. Und so suchten wir uns aus dem Magazin "Das kleine Licht" ein paar der vorgestellten, aber bisher übrig geblieben, Hunde aus. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie eine Aufnahmepatenschaft für einen der sechs Hunde übernehmen würden, um ihnen einen sorgenfreien Start in Deutschland zu ermöglichen. 
In diesem Zusammenhang möchten wir Ihnen noch einen TV-Tipp gebe
n. Und zwar am Sonntag, den 16.02.2020 um 18:15 Uhr im WDR: Die beliebte Sendung „TIERE SUCHEN EIN ZUHAUSE“ sendet einen interessanten Beitrag über die SMEURA.

 

12.02.2020

Fast zwei Millionen Schweine leben in Deutschland über mehrere Wochen pro Jahr in Kastenständen. Das Bundesverwaltungsgericht hat festgestellt, dass “jedes Schwein [zumindest] ungehindert aufstehen, sich hinlegen sowie den Kopf und in Seitenlage die Gliedmaßen ausstrecken” können muss (§ 24 Abs. 4 Nr. 2 TierSchNutztV). In der geplanten Neuregelung zur Kastenstand-Haltung soll dieser Satz nämlich gestrichen werden. Damit würde Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner die Tierschutzvorgaben in Deutschland sogar verschlechtern. Mehr Informationen und Anregungen, was Sie tun können, erhalten Sie hier.

 

11.02.2020

Frau Falkenberg-Dziumla war die Hündin Daggi vorgestern in der Tierklinik besuchen und hat ein paar Fotos von der tapferen Patientin gemacht.

Daggi sieht aus wie immer, nur dass ein Stück von Kopf und Hals rasiert ist. Der Heilungsprozess verläuft aufgrund des abgeknickten und von früher her stark vernarbten Ohres (sogenanntes Blutohr) langsamer als bei anderen Hunden. Deshalb bleibt Daggi auch weiterhin in der Klinik. Sie beträgt sich so tadellos, dass alle Mitarbeiter dort Daggi sehr gern haben.

   

 

07.02.2020

Über die entzückenden Tiere Frieda, Dinu und Tiriona können Sie sich nun ausführlicher informieren. Möge dies dazu beitragen, diesen Herzchen zum ersehnten Zuhause zu verhelfen.

 

06.02.2020

Als kleiner Einblick für Sie hier drei Bilder des A-Raumes, dessen Sanierung unser Hausmeister gerade in Angriff nimmt (siehe "Was gestern geschah" vom 03.02.) Wir wären überaus erfreut, wenn sich für dieses Projekt weitere finanzielle Unterstützer finden würden. Die Notwendigkeit, diesen Raum endlich auf "Vordermann" zu bringen, erschließt sich gewiss Jedem von Ihnen.

 

31.01.2020

Die beiden Abgabekatzen Pepe und Pepper sind nun auf unserer Homepage zu finden. 

 

30.01.2020

Mit Stolz können wir Ihnen die Anzahl der Tiere bekannt geben, die durch unseren Einsatz im Jahr 2019 ein gutes Zuhause gefunden haben. Dies sind:

79 Hunde, 50 Katzen, 14 Meerschweinchen, 4 Kaninchen, ein Chinchilla und ein Stanley-Sittich

 

28.01.2020

Für die kleine nette Mischlingshündin Marry-Ann suchen wir einen lieben Aufnahmepaten. Können Sie uns helfen?

 

24.01.2020

Die beiden Schmusekater Lucky und Balu, welche bereits schon mal in unserem Tierheim "zu Gast" waren und nun wegen Umzugs wieder hier warten,  suchen über unsere Homepage nach einem neuen, dauerhaften Zuhause.

Und auch die drei kleinen Hündinnen, welche wir von einem anderen Tierschutzverein übernommen haben, sind nun auf unserer Website. Es stellen sich vor: Cortana, Siri und Alexa.

Wegen der großen Anteilnahme für die beschlagnahmte Hündin Buggy, möchten wir Ihnen Folgendes nicht vorenthalten:

Buggy früher                       und                      Buggy heute

 

09.01.2020

Mehr als ein halbes Jahr nach ihrem Einzug ins Tierheim hatten wir nun so viele Fotos beisammen, um der scheuen Katze Rosina auch eine eigene Profilseite einzurichten. An eine Vermittlung ist nicht zu denken, aber Rosina hat es verdient, gezeigt zu werden. Sie hat sicher viel durchgemacht.

Außerdem suchen wir für unsere Neuzugänge, die noch in der Quarantäne warten, liebe Impfpaten. Haben Sie die Möglichkeit einer kleinen Samtpfote die notwendige Impfung zu finanzieren?

 

26.12.2019

Mit ein paar ersten Bildern sind nun auch unsere neusten Schützlinge Greta, Allium, Bedelia, Roger, Jarold, Fina und Milka auf der Homepage zu finden.

 

25.12.2019

Fünf Wochen sind die Hunde Ina, Elena, Ulla, Sommer und Bella nun bei uns im Tierheim. Wir kennen sie mittlerweile ausreichend, um eine Beschreibung für jeden zu verfassen und somit deren Profilseiten zu vervollständigen. Die Hoffnung auf eine Adoption schwingt natürlich mit.

 

19.12.2019

Und noch ein paar Schnappschüsse gibt es zu sehen. Und zwar von Rio, Rona, Frieda, Gabi, Quietschi und der Hündin Ina.

 

18.12.2019

Auf unserer Homepage gibt es wieder ein paar hübsche neue Bilder. Diesmal Fotomodel waren: Max, Tscheppino, Ulla, Tiriona, Sommer, Elena, Bella und Dinu.

 

13.12.2019

Noch bevor der bitterkalte Winter in Rumänien zuschlägt, wollten wir ein paar armen Hunde aus der Smeura bei uns die Hoffnung auf ein neues Zuhause geben. Die vielen Tierfreunde, die in den letzten Wochen Hunde von uns adoptiert haben, machen es möglich. Wir haben wieder Platz für 6-7 Hunde und möchten diesen nicht ungenutzt lassen. Ein letztes Mal in diesem Jahr möchten wir Sie deswegen höflich fragen, ob Sie uns mit einer Aufnahmepatenschaft zur Seite stehen können.