Josie
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Geboren: 20.11.2005
Im Tierheim seit: 28.07.2018

Abgabekatze

 

Fast 13 Jahre lang hatte Josie ein wundervolles Leben, wurde geliebt und umsorgt. Doch dann nahm das Unglück seinen Lauf: Josies Frauchen wurde krank, der Rücken war kaputt, heben oder bücken kaum möglich, längere Krankenhausaufenthalte standen an. Natürlich überlegten alle, die Josie kannten, wie man der Mieze den Weg ins Tierheim ersparen konnte. Doch zu allem Überfluss, war einige Wochen zuvor eine Familie mit Hund in das Mehrfamiliehaus gezogen und Josie ängstigte sich so sehr vor dem Hund, dass sie gar nicht mehr ins Haus kam. Da ihr Frauchen die Versorgung der lieben Katze in Gefahr sah, rang sie sich schweren Herzens zur Abgabe ins Tierheim durch.

Folgende Informationen erhielten wir über Josie: die schwarze Katze ist bekennender Freigänger, aber liebt es ebenso im Winter in der warmen Stube zu ruhen. Von ihren Ausflügen in die Nachbarschaft, kennt sie die Anwesenheit von anderen Katzen, braucht aber nicht deren Nähe, um glücklich zu werden. Wie schon erwähnt, hat Josie Angst vor Hunden. Die zierliche schwarze Mieze hatte regelmäßig Kontakt zu Kindern und kann durchaus als kinderlieb bezeichnet werden, sofern eine einfach Regel eingehalten wird. Josie mag es überhaupt nicht, über den Rücken gestreichelt zu werden - weder von Groß noch von Klein. Sofort legt sie drohend die Ohren an und haut im Zweifelsfall auch zu. Ansonsten ist Josie verschmust und lässt sich auch tragen. Die schwarze Samtpfote ist stubenrein und benutzt zuverlässig die Katzentoilette, wobei sie parfümiertes Katzenstreu boykottiert. Beim Futter ist die zierliche Katze nicht wählerisch.

Für Josie wünschen wir uns rasch wieder ein Zuhause, wo sie in sicherer Umgebung ihrer Wege gehen kann aber immer eine streichelnde Hand vorfindet, wenn sie wieder heimkehrt. Haben Sie ein Plätzchen für diese wohlgereifte Persönlichkeit einer freundlichen Katze?