Smeura

Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich
Geboren: 17.12.2000
lt.dt.TA ca.2007

Kastriert: ja
Im Tierheim seit: 29.04.2021
Schulterhöhe: 47 cm
Gechipt: ja
Gewicht: 15,5 kg


 

Diese sanftmütige Omi möchten wir Ihnen unbedingt vorstellen: 

Smeura befand sich seit 2009 (!) im gleichnamigen Tierheim in Rumänien. Sie hat sich in all den Jahren dort angepasst und gelernt, nahezu "unsichtbar" zu sein. 

Wir haben sie aber dennoch gesehen und sie in unsere Einrichtung geholt. In unserem Hofrudel ist sie eine ebenfalls unauffällige Hündin. Sie ist ruhig, bellt quasi nie und verträgt sich mit Artgenossen, wobei sie mit ihnen keinen näheren Kontakt sucht. Manchmal wirkt sie, als hätte sie sich aufgegeben, aber dann schaut sie doch wieder interessiert und kommt näher. Dabei hält sie stets einen sicheren Abstand ein, sie ist eben von zurückhaltendem Charakter. 

Positiv zu erwähnen sei, dass die Hündin stubenrein ist und auch eine Weile alleine bleiben kann. Smeura ist katzenverträglich, bei uns hat sie diese nur vorsichtig beschnuppert. Im Auto fuhr sie bei uns größtenteils ruhig mit, es war anfangs nur kurz ein leises Wimmern zu hören.

An der Leine läuft sie brav mit, sie fügt sich und schnuppert auch hier und da. Bürsten bereitet ihr Unbehagen, aber klar, Smeura ist ja generell noch nicht zugänglich für Körperkontakt. Allerdings ist sie inzwischen weniger handscheu als am Anfang. Wer weiß, was sie noch für alte Erlebnisse damit verknüpft. Aber nach und nach kann sie sich überwinden.

 Ihr Fortschritt ist eben in ganz kleinen Schritten erkennbar. Sie braucht auf alle Fälle eine ruhige Gegend, mega geduldige Menschen, die sie nicht überfordern und einfach viel Zeit, um zu vertrauen. Mit Futter ist sie allerdings gut bestechlich. Wer vermag, die kleine Omi aus ihrem Schattendasein heraus zu holen? 

 

 

Smeura und Micutsu

 


Smeura in Rumänien