Casper

Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Geboren: 10.06.2011
Kastriert: ja
Im Tierheim seit: 22.11.2021
Schulterhöhe: 61 cm
Gechipt: ja
Gewicht: 35,2 kg


 

Wer diesen hübschen Hund bei sich aufnimmt, bekommt den Jackpot.
Casper ist äußerst anpassungsfähig und versucht von der ersten Minute an, seinen Menschen alles recht zu machen. Hauptsache, sie sind zufrieden. Der Rüde ist absolut stubenrrein, läuft supergut an der Leine, bewätigt auch Treppen, lässt sich bürsten und bleibt artig allein. Für sein Alter ist er wirklich agil, man kann ausgedehnte Spaziergänge mit ihm machen und auch im Garten nimmt er regen Anteil an allem, was vor sich geht. Also kein Typ, der nur rumliegt, wobei er auch ausdehnete Schläfchen liebt. Und Streicheleinheiten, am besten mit Bauchi kraulen :)
Ins Auto steigt Casper gern ein und fährt äußerst brav mit. Nur reingehoben werden möchte er nicht, das sollte man bedenken. Überhaupt sind so körperliche Zwänge nicht sein Ding, wobei sich der große Bursche beim Tierarzt absolut artig verhält und alles über sich ergehen lässt.
Casper verträgt sich mit absolut allen Artgenossen, jede Begegnung auch mit den kleinen "Großmäulern" verläuft entspannt. Das macht Gassi gehen zur Freude. Katzen und Hühner sind ihm ebenso gleichgültig, er kommt mit allen klar. So ein lieber Kerl! Schauen Sie, wie er Pfötchen gibt...Casper beherrscht auch die Kommandos "Sitz!" und "PLatz!" Er zeigt sich sehr lernbereit.
 
Als Casper nach 7 Jahren im rumänischen Tierheim endlich die Reise nach Deutschland antreten durfte, hatte der Rüde reichlich Übergewicht. Er war ein richtiger Dicki :)
Nach wenigen Monaten hier, gutem maßvollen Futter und reichlich Bewegung ist aus dem Brummer ein sportlicher, schlanker und wunderschöner Hund geworden.
Zu erwähnen wäre noch, dass Casper am rechten Hinterlauf eine alte Fraktur hat, die sein Körper vor vielen Jahren selbst heilte. Die Röntgenaufnahmen und seine Lebensfreude zeigen, dass kein Handlungsbedarf besteht.
 
Außerdem der Hinweis, dass Casper sein Körbchen als SEINE Zone betrachtet. Dort möchte er nicht gestört werden. Wir finden das voll akzeptabel, im Bett soll uns auch nicht ständig jemand besuchen kommen.
Dieser wunderbare Hund kennt und beherrscht das 1x1 des Lebens im Wohnhaus. Er hatte für wenige Monate eine Familie gefunden, deren Ansprüche er trotz all seiner tollen Eigenschaften aber nicht erfüllen konnte. Noch heute sind wir darüber fassungslos und wünschen dem Süßen nichts sehnlicher als eine zweite Chance.
 
Welchen Menschen darf Casper glücklich machen?

Casper (rechts im Bild) mit Paul 


Casper in Rumänien